Software

Entscheidende Fähigkeiten mit branchenführender Software entwickeln

Die Oracle Academy bietet Ihnen Zugang zu den richtigen Tools

Als technologischer Innovator benötigen Sie eine Kombination aus Computer Science-Kenntnissen und praktischen Fähigkeiten, für deren Entwicklung Sie Zugang zu den richtigen Tools brauchen. Mit der Oracle Academy erhalten Sie genau das – Lizenzen für die Kerntechnologie und Applications-Softwareprogramme von Oracle, die branchenübergreifend von Hunderttausenden von Kunden verwendet werden, Open Source-Software sowie Java-Entwicklungsumgebungen – für Ihr individuelles Studium, für Präsenzschulungen sowie für nicht kommerzielle akademische kurs- und studienbegleitende Recherchen.


Kategorien


Software von Oracle

Persönliche Mitglieder:

Persönliche Mitglieder der Oracle Academy haben über das Oracle Technology Network (OTN) Zugang zu zahlreichen Softwareprodukten. Mit der OTN-Entwicklerlizenz können Sie von Database und Solaris über Entwicklertools bis zu Software für das Unternehmensmanagement auf Vollversionen der Software zugreifen und diese zu Selbstbildungszwecken einsetzen. Des Weiteren können Sie damit auch Anwendungen entwickeln und Prototypen erstellen. Nutzen Sie als Student oder als Lehrkraft diese Chance, die branchenführende Software von Oracle kostenfrei zu testen.


Institutions-Mitglieder:

Die Vereinbarung für die Institutions-Mitgliedschaft der Oracle Academy gewährt Oracle Academy-Institutions-Mitgliedern das Recht, die branchenführende Software von Oracle in Präsenzschulungen für den Unterricht sowie für nicht kommerzielle akademische kurs- und studienbegleitende Recherchen einzusetzen. Alle Oracle Academy-Institutions-Mitglieder erhalten eine Lizenz für zahlreiche Oracle Technologie-Softwareprogramme, zugelassene Institutions-Mitglieder bekommen zudem eine Lizenz für viele Oracle Applications-Programme. Über My Oracle Support erhalten Institutions-Mitglieder Updates für die Softwareprogramme und technischen Support für lizenzierte Software.


Oracle Applications-Programme

Wir von der Oracle Academy möchten, dass jedes Mitglied gute praxisbezogene technologische Fähigkeiten entwickelt. Die Oracle Applications-Programme sind Unternehmensanwendungen, deren Installation und Implementierung erhebliche technische und geschäftliche Kenntnisse erfordern; dies gilt sogar für den Einsatz in Präsenzschulungen. Damit Sie als Institutions-Mitglied über die Oracle Academy für Oracle Applications-Programme zugelassen werden, benötigen Sie Zugang zu Datensets. Außerdem müssen Sie mit einem Mitarbeiter oder Oracle Partner Network (OPN)-Partner zusammenarbeiten, der für das Oracle Applications-Programm, das Sie nutzen möchten, zertifiziert ist.


Open Source-Software


Oracle investiert erhebliche Mittel in die Entwicklung, Tests, Optimierung und den Support von mehreren Open Source-Technologien. Klicken Sie auf die unten stehenden Bilder, um die folgenden Lösungen von den jeweiligen Websites herunterzuladen.
 

  • Oracle Linux

    Oracle Linux ist ein Open Source-Betriebssystem, bei dem keine Patching-Ausfallzeiten entstehen und bei dem Unternehmen von den neuesten Linux-Entwicklungen mit strengen Tests und realen Auslastungen profitieren. Außerdem ist das System für Oracle Hardware und Software optimiert.

  • VirtualBox

    VirtualBox ist ein leistungsstarkes Produkt für die Desktopvirtualisierung (x86 sowie AMD64/Intel64), das sowohl für Unternehmen als auch für Privatzwecke geeignet ist.

  • MySQL

    MySQL ist die bekannteste Open Source-Datenbank für das Internet. Sie ist in zahlreichen Editionen verfügbar, um die verschiedenen Implementierungsanforderungen zu erfüllen.

  • GlassFish

    GlassFish ist ein Open Source-Anwendungsserver für die Java EE-Plattform und unterstützt eine Vielzahl von APIs und Webentwicklungstools. Entwickler können damit Unternehmensanwendungen entwickeln, die portabel, skalierbar und in ältere Technologien integrierbar sind.


Java-Entwicklungsumgebungen


Bei einer Entwicklungsumgebung handelt es sich um zusammengestellte Verfahren, Prozesse und Tools, die zum Entwickeln, Testen und Debuggen von Quellcode oder eines Programms verwendet werden. Zudem stellt eine Entwicklungsumgebung eine gängige Benutzeroberfläche für die Entwickler bereit. Für Java sind viele verschiedene, kostenfreie Entwicklungsumgebungen verfügbar, einige davon werden in Workshops und im Curriculum der Oracle Academy eingesetzt.


Java wird bei Jobs im IT-Bereich am häufigsten gefordert und weltweit von mehr als 9 Millionen Entwicklern eingesetzt. Java kann Kosten senken, Innovation vorantreiben sowie Anwendungsservices verbessern und ist die Programmiersprache der Wahl für das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT), die Unternehmensarchitektur und Cloud Computing.


Klicken Sie auf die unten stehenden Bilder, um diese kostenfrei verfügbaren Java-Entwicklungsumgebungen von den jeweiligen Websites herunterzuladen, und vertiefen Sie jetzt Ihre Java-Kenntnisse.
 

  • Alice

    Alice wurde von der Carnegie Mellon University entwickelt und ist eine innovative pädagogische Programmierumgebung, in der Studenten einfach per Drag-und-Drop 3D-Animationen erstellen können. Das Konzept von Alice besteht darin, den ersten Kontakt zwischen Studenten und objektorientierter Programmierung herzustellen. Alice ist für Schüler und Studenten von 8 bis 22 Jahren geeignet und wird pro Jahr über 1 Million Mal heruntergeladen.

  • NetBeans

    NetBeans ist eine Open Source-IDE. Diese IDE enthält die Tools, die zum Erstellen von Desktop-, Unternehmens-, Web- und mobilen Anwendungen mit Java sowie mit C/C++, PHP, JavaScript und Groovy nötig sind.

  • Greenfoot

    Greenfoot wurde an der University of Kent und der LaTrobe University entwickelt und hilft Neulingen auf diesem Gebiet, von Drag-und-Drop-Umgebungen (wie z. B. Alice) auf reines Java umzusteigen. Das erleichtert den späteren Wechsel zu anspruchsvolleren Java-Tools wie BlueJ, NetBeans und Eclipse.

  • Eclipse

    Eclipse ist eine mehrsprachige Open Source-Softwareentwicklungsumgebung, die zum Großteil aus Java besteht. Sie umfasst eine IDE und ein umfangreiches Plug-in-System. Mit Eclipse können Anwendungen in Java entwickelt werden, unter Verwendung der Plug-ins auch in Ada, C, C++, COBOL, Fortran, Haskell, Perl, PHP, Python, R, Ruby (einschließlich Ruby on Rails), Scala, Clojure, Groovy, Android und Scheme.

  • BlueJ

    BlueJ ist das weltweit bekannteste pädagogische Java-Tool und hat über 10 Millionen Nutzer. Bei BlueJ handelt es sich um eine integrierte Entwicklungsumgebung (IDE) für Studierende von Computer Science als Hauptfach an der Universität, die über gute grundlegende Java-Kenntnisse verfügen.


Hardware und Software – für die Zusammenarbeit entwickelt