Erfolgsberichte

Neue berufliche Karrieren für ländliche Gemeinden

Computerprogrammierung schafft neue berufliche Karrieren für ländliche Gemeinden

Burdett Wilson

Macon in Missouri ist eine ländliche Gemeinde mit 5.500 Einwohnern, von denen die meisten Berufstätigen in der Landwirtschaft arbeiten und nur eine Person von zehn über einen College-Abschluss verfügt. Die Schulen in Macon veranstalten sehr selten Ausflüge zu Museen, Zoos oder anderen kulturellen Einrichtungen für die Schüler. Die Erträge aus der Viehzucht und dem Ackerbau bilden bisher die wirtschaftliche Grundlage – es stehen jedoch Änderungen an: die örtlichen Behörden fördern auch ein Arbeitsumfeld, bei dem Anwendungsentwicklung und Agrarwirtschaft sowie andere Branchen ineinandergreifen.

„Viele der Studenten in diesem Teil von Missouri haben die Gegend noch nie verlassen, geschweige denn jemals darüber nachgedacht ein Leben außerhalb der Landwirtschaft zu führen“, sagt Burdett E. Wilson, eine Lehrkraft am Macon Area Career and Technical Education Center (MACTEC). „Ihre Vorstellungen von der Welt außerhalb unseres Countys sind sehr begrenzt, was jedoch nicht ihre eigene Schuld ist.“

Wilson möchte diese defizitäre Weltsicht ändern, indem er Informatik unterrichtet und den Horizont einer neuen Generation erweitert. Er bietet MACTEC-Studenten Kurse zur Programmierung und zum Datenbankdesign an, die somit Teil einer Talentpipeline werden, die den ständig zunehmenden Informatik-Anforderungen vor Ort gerecht wird. Um sicherzustellen, dass der Unterricht zu einer Vollzeitbeschäftigung oder zu weiterführenden Hochschulausbildungen führt, arbeitet er eng mit ortsansässigen Unternehmen und Colleges zusammen, um deren Anforderungen an Computerkenntnisse zu ermitteln.

Und um die Studenten dabei zu unterstützen, Kenntnisse auf branchenüblichem Niveau zu entwickeln, nutzt Wilson in den Kursen kostenlose Curricula der Oracle Academy.


Auffinden neuer Karrieremöglichkeiten

Moderne Landwirte nutzen Traktoren im Wert von einer halben Millionen US-Dollar mit GPS und Computern bei der Ernte und bei der Saat.


In kleinen Gemeinden sprechen sich Neuigkeiten normalerweise schnell herum. In Macon macht immer mehr die Runde, dass Studenten, die beim Eintritt ins Berufsleben über Computerkenntnisse verfügen, gutes Geld verdienen können und dass es in Macon nicht mehr ausschließlich Arbeit in der Landwirtschaft gibt.

„Eltern ohne den entsprechenden Erfahrungsschatz zweifeln oftmals an der Bedeutung von Kenntnissen der Computerprogrammierung“ sagt Wilson. „Wenn man Sie darüber in Kenntnis setzt, dass ihre Kinder mithilfe von Computerkenntnissen überdurchschnittlich gut bezahlte Berufe ausüben können, nehmen die Zweifel jedoch ab und sie schicken sie in meine Kurse. Unsere Schulungsprogramme sind in aller Munde in der Umgebung.“

Die Eltern sind erfreut, dass Wilson den Studenten nicht ausschließlich Computerkenntnisse vermittelt. Er arbeitet auch eng zusammen mit Unternehmen und Colleges, um Karrieren in der IT-Branche zu fördern.

„Moderne Landwirte nutzen Traktoren im Wert von einer halben Millionen US-Dollar mit GPS und Computern bei der Ernte und bei der Saat“, sagt Wilson. „Die Hersteller der Ausrüstung benötigen Mitarbeiter, um die Maschinen zu programmieren, die die Lebensmittel hier im ländlichen Amerika erzeugen und verarbeiten. MACTEC spielt dabei ein wichtige Rolle.“
 

Netzwerke zwischen Colleges und Unternehmen

Die Aufnahme von Informatik in den Unterricht ist nur der Anfang. „In ländlichen Gebieten ist es wichtig, mit den Gemeinden und den Unternehmen gemeinsam an Zielen zu arbeiten”, sagt Wilson. „Ich treffe mich mit Arbeitgebern, um die benötigten Kenntnisse zu ermitteln und ihnen zu verdeutlichen, was sie von den Studenten erwarten können, wenn diese Kurse wie Java Foundations, Java Programming und Programming with PL/SQL absolviert haben.“

Wilson bringt den Studenten die Arbeitswelt auch mittels anderer Methoden nahe. Er lädt professionelle Mitarbeiter aus dem Personalwesen in die Klassen ein, um simulierte Einstellungsgespräche durchzuführen, Vorträge über den Arbeitsalltag abzuhalten und die Studenten auf die Realität im Berufsleben vorzubereiten. Er stellt seinen Studenten Dekane und Professoren vor und lässt sie an College-Kursen teilnehmen, um Ihnen vorzuführen, wie Hochschulbildung vonstatten geht und wie sie ihre Karrieren beeinflussen kann.
 

Erste Generation von College-Studenten

Trainer der örtlichen Community Colleges haben mir mitgeteilt, dass meine Absolventen auf dem gleichen Niveau sind wie Studenten aus dem zweiten Semester.


Die meisten Studenten von Wilson sind die ersten aus ihren Familien, die das Programmieren erlernen. Diejenigen der Studenten, die anschließend ein College oder eine Universität besuchen, sind in der Regel die ersten Mitglieder ihrer Familien, die eine Hochschulausbildung erhalten – und sie beginnen die Hochschule dank der zwei Jahre MACTEC-Unterricht von Burdett nicht als vollkommen unbeschriebenes Blatt.

„Die Trainer der örtlichen Community Colleges haben mir mitgeteilt, dass meine Absolventen auf dem gleichen Niveau sind wie Studenten aus dem zweiten Semester“, sagt er, „und sie erhalten ein Guthaben von sechs Stunden als Belohnung für die ausführlichen Computerkenntnisse.“

Um diese Verbindung noch zu stärken, hilft er den örtlichen Community Colleges bei der Ausrichtung der Informatikprogramme an der Oracle Academy und den Zertifizierungen von Oracle.

„Zertifizierungen sind ein wichtiger Aspekt für ländliche Schulen, die Absolventen mit arbeitstauglichen Fähigkeiten ausbilden müssen“, erläutert Wilson. „Wenn Sie sich mit 19 auf einen Job als Entwickler bewerben und bereits über eine Oracle SQL- oder Java-Zertifizierung verfügen, können Sie sich von den Mitbewerbern abheben.”

Wilson merkt auch an, dass Oracle Academy als kostenlose Ressource für MACTEC auch Vorteile bei den Lehrausgaben bietet.
 

Chancen der Computerbranche im ländlichen Amerika

Auch wenn die Studenten den Weg der Computerwissenschaften einschlagen, heißt dies nicht, dass sie ihre Heimatstädte verlassen müssen, um in eine Großstadt abzuwandern. Laut Wilson, ist man bei MACTEC der Überzeugung, dass „angesichts der geringen Arbeitsentwicklungsmöglichkeiten der ländlichen Bevölkerung Schulungen und Chancen auf Karrieren im IT-Bereich neue Gelegenheiten darstellen, dies zuvor nicht gab. Somit wird auch sichergestellt, dass die Entwicklung und Vermögenserzeugung lokal stattfindet.“

Bis jetzt ist die Hälfte von Wilsons MACTEC-Absolventen bei einem Computer-Outsourcing-Unternehmen aus Macon untergekommen. Die anderen Absolventen schlagen den Weg der weiteren Hochschulausbildung ein. Laut Wilson verhelfen die zwei Jahre, die die Studenten mit MACTEC und Oracle Academy verbringen, diesen zu Stipendien und im Voraus zugesicherten College-Plätzen. „College ist das Sprungbrett zu einer lukrativen Karriere in der Technologiebranche”, sagt Wilson.
 

Oracle Academy hilft ländlichen Schulen

Egal, ob die jungen Leute nach der High School das College besuchen oder direkt in die Arbeitswelt eintauchen, Oracle Academy bereitet sie auf das wahre Arbeitsleben vor.


Für Wilson ist die Oracle Academy ein starker Stützpfeiler dabei, die Gemeinde von Macon besser über die Chancen der Informatik zu informieren. Warum? Oracle Academy ist eine kostenlose Ressource hochqualitativer IT-Schulungen, die von einem weltweit führenden Unternehmen zur Verfügung gestellt werden und in denen Programmiersprachen und Computerkenntnisse vermittelt werden, wie sie auch professionelle Entwickler nutzen – mit kontinuierlichen Updates und anerkannt von der Technologiebranche.

„Oracle Academy bietet genau die richtigen Materialien, die Lehrkräfte für Anfänger benötigen“, sagt er. „Egal, ob die jungen Leute nach der High School das College besuchen oder direkt in die Arbeitswelt eintauchen, Oracle Academy bereitet sie auf das wahre Arbeitsleben vor.“
 


Hardware und Software – für die Zusammenarbeit entwickelt